Fisch SPA: von Thailand nach Hollywood und nun auch in Deutschland

Eine aussergewöhnliche, aber noch relativ unbekannte Behandlung will ich euch heute vorstellen:

das Fish SPA oder eingedeutscht Fisch SPA

Als erstes hat man ein Aquarium mit „Garrar Rufa“ Fischen (der deutsche Name ist „Rötliche Saugbarbe“) mit einer größe von 4 bis 8cm. Je nach Größe der Fische und des Beckens sind es so um die 150 Fische die im Schwarm im Aquarium herumschwimmen.
Nun kann man mit seinen Füßen und Händen oder (einige ganz Mutige) auch mit dem ganzen Körper in das Aquarium steigen. Die kleinen „Doktorfische“ mit syrischer oder türkischer Herkunft fangen sofort das Knabbern uns Saugen an, das eine Hautreinigende Funktion hat.

Jedoch knabbern die Garrar Rufa keine „lebenden“ Zellen an sondern nur unsere toten Hautschuppen. Das Konzept der knabbernden Fischdoktoren ist älter und kommt aus Thailand wo es der Maniküre sowie Pediküre dient.

Bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis sowie Schuppenflechte, wird die Therapie erfolgreich zur Linderung und Abheilung eingesetzt. Eine Sitzung dauert meist 15 bis 20 Minuten. Durch den reinen Kontakt mit den Fischen können keine Krankheiten übertragen werden.

Aber keine Angst, die Fische sind an sich harmlos, sie haben keine Zähne und das Ganze wird lediglich als sanftes Kitzeln wahrgenommen.

…vielleicht gibt es ja bald auch bei HORN&HAUT die Fisch-Pediküre und Fisch-Maniküre 😀

Sarah ist die HORN&HAUT-Fee und eine Expertin für Kosmetik & Fußpflege. Ständig auf der Suche nach neuen Produkten und Behandlungsmethoden um diese anzuwenden und darüber zu berichten.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte Rechenaufgabe lösen: *